Warum App-Entwickler neue Technologien begrüßen sollten

facebook-257829_960_720

Statistischen Erhebungen zufolge, gab es zur Mitte des Jahres 2016 jeweils zwischen rund 2 Millionen und 2,5 Millionen Apps im Apple Store bzw. im Google Play Store. Der Amazon App Store hat mit bereits 600.000 Apps begonnen langsam aufzuschließen.

Solche Zahlen legen die Frage nahe, welche Marktnischen noch übrig bleiben, die es mit neuen oder weiterentwickelten Apps abzudecken gilt.

Tatsächlich ist die Konkurrenz enorm und während zuletzt insbesondere Anwendungen im Bereich social media enorme wirtschaftliche Erfolge verzeichnen können, gibt es auch unzählige Apps, die sich nicht auf dem Markt etabliert haben.

Oft ist der Erfolg einer App nicht vordergründig darauf zurückzuführen, dass es im Rahmen ihrer Entwicklung zu revolutionären Erfindungen kam. Vielmehr gelingt es erfolgreichen App-Entwicklern, einen Weg zu finden, zur Verfügung stehende Technologie möglichst attraktiv zu nutzen um dadurch einen Mehrwert für den Nutzer zu generieren.

Die stetige technologische Weiterentwicklung der Geräte auf denen die Apps genutzt werden ist Voraussetzung für den Erfolg der Apps, welche diese Technologien für den Nutzer zugänglich machen.

Ein nahezu ideales Beispiel, was hilft dies zu veranschaulichen, ist Facebook.facebook-257829_960_720

Facebook ist mit Abstand das größte und erfolgreichste soziale Netzwerk. Doch was ist das eigentliche “Produkt”, welches für den Erfolg ausschlaggebend ist? Tatsächlich generiert Facebook keine eigenen Inhalte. Die App “lebt” im übertragenen Sinne von der Bereitschaft der Nutzer ihre persönlichen Inhalte zu teilen, bzw. die Inhalte anderer anzusehen.

Erst durch die technische Entwicklung, die es jedem Smartphonebesitzer ermöglicht jederzeit Fotos und Videos anzufertigen und hochzuladen, stellte sich für Facebook und andere Plattformen wie Snapchat, Instagram, Twitter etc. der außergewöhnliche Erfolg ein.

Eine weitere Kategorie von Apps, die täglich millionenfach genutzt wird, ist die der Navigationsdienste.

Ohne die Entwicklung von GPS und nachfolgenden Technologien, wäre der Rahmen einer solchen Anwendung nutzlos. Dank der stetigen Präzisierung und Verbesserung der Ortung, kann man sich heutzutage zu fast jedem Ort der zivilisierten Welt navigieren lassen.

In Zukunft werden also auch die App-Entwickler am erfolgreichsten sein, denen es gelingt das Potential neuer Technologien zu erkennen und sie möglichst attraktiv in die Anwendungen einzubinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *