Technische Hilfe für Smartphone-Betriebssysteme

8538679708_015bc2fdcb_b

Da hat man es also endlich in der Hand, das neue Smartphone. Gerade erst auf den Markt gekommen, ist man jetzt auf dem neuesten Stand. Und plötzlich bleibt der Bildschirm dunkel, und nichts geht mehr. Was jetzt? Jetzt schlägt die Stunde des Kundendienstes, wenn es denn einen gibt.

Grundsätzlich ist es so, dass man eine gesetzliche Garantie hat, die je nach Land ein oder zwei Jahre gilt. Innerhalb dieser Garantiezeit kann man das Smartphone zum Händler bringen und dieser muss es entweder reparieren oder ersetzen. Die Firma Apple bietet darüber hinaus noch an, die Garantie zu verlängern und Telefone im Rahmen des Care-Plans zu reparieren. Auch manche großen Android-Hersteller bieten Reparaturen direkt an oder so genannte Serviceverträge.8538679708_015bc2fdcb_b

Manchmal aber ist das Smartphone nicht wirklich kaputt, aber irgendwas funktioniert nicht so, wie man möchte. Wie bekommt man dann technische Hilfe?

Da schlägt die Stunde der Foren und Webseiten wie unsere. Es ist sehr wahrscheinlich, dass schon jemand zuvor das gleiche Problem hatte und dieses in einem Forum zur Diskussion gestellt hat. Oder ein Fehler ist schon so bekannt, dass Blogs darüber geschrieben haben. Und manchmal helfen die Webseiten der Hersteller, ein Problem zu lösen, indem sie zum Beispiel ein Update zum Download bereitstellen.

Manche Webseiten bieten auch einen individuellen Kundendienst an, den man dann über einen Chat oder Messenger erreichen kann. Diese Hilfeleistungen sind oftmals kostenpflichtig und man sollte sich vorher erkundigen, wie hoch die Gebühren sind.

Probleme mit dem Betriebssystem lassen sich oftmals auch im Freundeskreis lösen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Bekannter das gleiche Telefon hat, ist durchaus gegeben, und vielleicht hat er das gleiche Problem oder aber hat eine Idee, wie man es lösen kann.

Schließlich werden immer noch – man glaubt es kaum – Bücher zu Betriebssystemen geschrieben, die man zu Rate ziehen kann. Allerdings sollte man aufs Erscheinungsjahr achten und auf die Version des Betriebssystems, die in dem Buch besprochen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *