Category Archives: Mobile Technologien

Nutzung der mobilen Technologie aus der soziologischen Perspektive

Es ist allgemein bekannt, dass die Erfindung eines Handys zu den bahnbrechendsten Erfindungen unseres Zeitalters gehört, die unsere Kommunikation und die Organisation unseres Alltags deutlich beschleunigt hat und auf eine neue Ebene bringt. Die Erfindung eines Smartphones macht unseren Alltag zusätzlich schnelllebiger und digitaler. Natürlich bedeutet das für die Soziologen einen ganz anderen Forschungsansatz, die Gruppendynamiken und Kommunikationstheorien bisher unter der Sicht der echten Begegnungen analysiert haben. Dementsprechend boomt nicht nur die Aktivität auf den Social Media Seiten, sondern auch die Anzahl der Forschungsarbeiten über deren Auswirkungen.5159177886_1276e96f54_b

Ein wichtiger Aspekt, den man heutzutage bei der Smartphone- Benutzung beobachten kann, ist die Tendenz zum Multitasking. Das Surfen oder Kommunizieren wird zumeist in der Öffentlichkeit erledigt, entweder während der Kommunikation, beim Bahn- Fahren oder bei einem Event. Das ist überaus praktisch, wenn man schnell Informationen aus dem Internet braucht, allerdings reduziert das deutlich die Konzentrationsfähigkeit und die Wahrnehmung, ja den Genuss der Umwelt. So werden Sachen und Menschen, die einen umgeben, weniger zur Kenntnis genommen und geschätzt. Für Menschen, die einen Beruf haben, der maximale Konzentration erfordert, ist die Nutzung des Smartphones (aber auch normales Telefonieren) sehr schädlich. Für die Menschen, die ihren Alltag sehr schnell organisieren müssen und auf Veränderungen schnell reagieren müssen, kann ein allumfassender Organizer mit passenden Apps durchaus einen guten Dienst erweisen.

Ein anderer Aspekt ist die Auswirkung eines Smartphones auf die bestehenden Beziehungen. Da die Konzentration zumeist gemindert ist, unterhalten sich viele Bürger gleichzeitig über Social Media und in echt mit zwei oder sogar mehreren Menschen. Das kann sich auf die Qualität der Beziehung auswirken und das Gegenüber ggf. stören. Andererseits kann eine Beziehung vertieft werden, wenn man mit der Person abgesehen von den konventionellen Treffen auch schreiben kann und sich so über das gerade Erlebte austauscht. Auch kann das eine internationale Kommunikation und Fernbeziehungen auf eine ganz neue intensivere Ebene bringen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Während die Nutzung eines Handys für uns zum grundlegenden Bedürfnis geworden ist, das unersetzbar ist, wird die Nutzung des Smartphones auch zunehmend unverzichtbar. Die Auswirkungen sind ein Segen und Fluch zugleich.

Wie man beim Kauf von mobilen Endgeräten bares Geld spart

In der heutigen Zeit verändern sich die technischen Standarts rapide. Für viele Menschen ist es wichtig, immer auf dem neuesten technischen Stand zu sein. Dies ist jedoch sehr kostspielig, wenn man bedenkt, dass mindestens einmal pro Jahr eine neue Generation von Smartphones und Tablets auf den Markt kommt.

Gerade im Internet gibt es unzählige Anbieter im Bereich Unterhaltungselektronik, sowie viele Vergleichsportale. Desweiteren locken zum Beispiel Strom- und Telekommunikationsanbieter mit Angeboten, die ein Smartphone oder Tablet enthalten. Doch wie findet man des günstigsten Preis für ein Gerät?

Vergleich zwischen Herstellern

Viele Nutzer haben eine Art “Lieblingsmarke”. Sicherlich kennt jeder die Fotos der Menschenmassen, die sich beim Start des neuen iPhones vor den Apple-Geschäften aufhalten. Diese Nutzer bevorzugen Apple-Produkte, welche jedoch – genau wie Samsung – zum höheren Preissegment gehören.

Wenn man allerdings nicht unbedingt eine bestimmte Marke will, dann lohnt es sich, Geräte unterschiedlicher Hersteller untereinander zu vergleichen oder online nach Produkttests zu suchen. Oftmals werden auch dort Geräte unterschiedlicher Hersteller und Preisklassen miteinander verglichen.

Neue Geräte im Vergleich zu neuwertigen Geräten

Gerade, wenn man bereit ist, nach dem Launch noch ein paar Wochen zu warten, empfiehlt es sich, ein neuwertiges Gerät zu kaufen. Diese sind noch nicht benutzt worden, zählen aber unter die Kategorie “gebraucht”, was große Preisunterschiede ausmachen kann. Dennoch sollte man bei Portalen wie Ebay vorsichtig sein, um nicht ungewollt Hehlerware zu kaufen. Lässt man sich die Rechnung mitgeben, ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Andere Websites – wie zum Beispiel rebuy.de – prüfen vor dem Verkauf die Ware selbst und gewähren zusätzlich auch eine Garantie.

Gerät als Zusatz zum Vertragtechnology-classroom

Wie oben schon erwähnt gibt es die Möglichkeit, bei bestimmten Vertragsabschlüssen ein Smartphone oder Tablet vom Vertragspartner zu bekommen. Viele Menschen nehmen diese Möglichkeit wahr, da man das Gerät über die höhere monatliche Gebühr abbezahlt. Doch auch hier sollte man immer vergleichen, denn die Verträge sind an eine Mindestlaufzeit gebunden. Oftmals zahlt man daher insgesamt wesentlich mehr für das Gerät, als im Handel oder beim Hersteller selbst.

Verkäufe verbessern mit Werkzeugen mobiler Technologie

Um Verkäufe einfach und effektiv zu verbessern sind Tools ( Werkzeuge ) in dem Bereich mobile Technologie sehr gut, da sie meist kostengünstig und großflächig eingesetzt werden können. In diesem Beitrag werden ein paar Beispiele aufgezählt und erklärt, was jeweils die Vor- und auch Nachteile sind.

Social Media Marketing

Eine sehr gute Möglichkeit bietet das Social Media Marketing. Bei sozialen Netzwerken wie Facebook lässt sich als Werbender die Zielgruppe sehr genau eingrenzen, wodurch die Werbung nur potentielle Kunden erreicht und daher effektiver für einen günstigeren Preis ist. Zusätzlich lässt sich im Facebook News Feed fast jede Art von Werbung einbetten, ob nun Texte, Bilder oder Videos, alles ist möglich. Da der Nutzer definitiv über den Werbebeitrag scrollen muss, ist es vergleichsweise einfach mit einem interessanten Werbebeitrag die zukünftigen Kunden anzulocken.

Ebenfalls gibt es die Möglichkeit Werbung ortsbasiert zu schalten. Das heißt, dem Verbraucher wird die Werbung nur angezeigt, wenn er sich in einem bestimmten Bereich befindet, zum Beispiel in einem 1 km Radius von ihrem Geschäft entfernt. Natürlich ist der Nachteil hier, dass der Verbraucher sein GPS angeschaltet haben muss, was in der heutigen Zeit eher selten der Fall ist, und er muss auch gerade bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt sein, was zusammen zwar schon nicht all zu selten vorkommt, jedoch nicht super effektiv ist.6006122498_40c77a96f8_b

Bonusprogramme und Gutscheine

Viele Geschäfte gehen immer mehr darauf ein, dem Kunden einen wirklichen Vorteil zu bieten, Vorreiter mit den Gutschein-Apps sind hier hauptsächlich Fast Food Ketten wie Burger Kind und Subway. Beide haben eine eigenen App, in der Gutscheine und weitere Bonus Aktionen beobachtet werden können. Bei Subway ist es möglich für jeden Einkauf Punkte zu sammeln, die dann einer bestimmten Anzahl in Form von Essen ausbezahlt werden können. Burger Kind geht den weg jeden Monat wechselnde Gutscheine anzuzeigen und bietet auch die Möglichkeit Gutscheine durch Mini Spiele zu erspielen, was dem Nutzer eine noch höhere Befriedigung gibt, da er denkt er habe sich den Gutschein verdient.